Wegener-Haustechnik

Das Hochbeet Lärche bietet viele Vorteile

Bei Gartenallerlei handelt es sich um eine richtige Spezialität, wenn von einem Hochbeet aus Holz die Rede ist. Ein Hochbeet Lärche kann sehr einfach aufgebaut werden und sehr oft handelt es sich nur um ein Stecksystem. In den meisten Fällen gibt es die rechteckige Grundform und deshalb kann von sämtlichen Seiten sehr einfach gearbeitet werden. Mit den ausgestreckten Armen kann auch meist die Mitte von dem Hochbeet ohne Probleme erreicht werden.

Was ist für das Hochbeet Lärche zu beachten?

Ein Hochbbeet bietet Platz für kreative Bepflanzung

Wichtig bei jedem Hochbeet ist die optimale Arbeitshöhe, denn schließlich soll rückenschonend gearbeitet werden. Die Seiten- und Eckpfosten sind meist massiv und damit gibt es entsprechende Stabilität. Auch einige Kubikmeter Erde stellen dann kein Problem dar. Bei der Wahl von dem Holz wird oft auf Lärche gesetzt, denn das Material eignet sich für einen dauerhaften Einsatz im Außenbereich sehr gut. Jedes Hochbeet ist die erhöhte Anbaufläche und bestens geeignet ist das Hochbeet für das Anbauen von Zierpflanzen, Kräutern, Gewürzpflanzen, Gemüse und Salate. Das Lärchenholz ist massiv und alles ist solide gefertigt. Mit Hilfe von Schrauben werden einige Modelle zusammengeschraubt und damit sind die Modelle auch für längere Zeit witterungsbeständig. Bei dem Befüllen ist nur wichtig, dass keine Schneckeneier oder Schnecken durch Pflanzen oder Erde in das Hochbeet gelangen. Bei der Bepflanzung des Hochbeets gibt es dann schließlich lange Zeit Freude.

Wichtige Informationen für das Hochbeet Lärche

Wer sich für ein Hochbeet Lärche interessiert, findet Bausätze oder bereits montierte Modelle. Für die Lasierung und Pflege der Beete ist die hochwertige Lasur dann wichtig. Nur durch den Schutz von Holz gibt es auch lange Zeit Freude bei dem Hochbeet. Das Hochbeet bleibt im Winter meist an der frischen Luft und am besten werden keine Abdeckplanen genutzt. Das Holt sollte atmen können und nicht schwitzen. Lärchenholz wird dann sehr oft genutzt, wenn es um das Hochbeet aus Holz geht. Optisch kann das Holz sehr überzeugen und das Holz ist auch praktisch betrachtet eine gute Wahl. Die Modelle aus dem Holz sind robust und langlebig. Mit dem Holz-Hochbeet wird bezüglich der Widerstandsfähigkeit kaum etwas falsch gemacht. Wetter und Wind haben dem Holz nicht wirklich etwas an und auch der Winter kann unbeschadet überdauert werden. Für den Winter eignen sich Äste, Blätter oder Vlies zum bedecken von dem Hochbeet. Das Holz verwittert nicht und somit fault, rottet oder modert das Holz nicht. Bezüglich des Preis-Leistungsverhältnisses ist das Hochbeet Lärche ein Spitzenreiter. Genutzt werden die Hochbeete dann gerne im Wintergarten, im Garten, auf dem Balkon auch auf der Terrasse. Im Vergleich zu Kunststoff wird mit dem Holz die Umwelt geschont.

Das Hochbeet Lärche bietet viele Vorteile
Nach oben scrollen